Community: Fête finale

Le vendredi soir, avant d’entamer notre toute dernière semaine d’école, nous avons fêté la fin des examens pendant une soirée à l’école. Au programme un concours du plus beau gâteau, des grillades et des défis : les élèves ont pu défier le personnel de Didac au bras de fer, tennis de table, baby-foot, singstar, ou jonglage de ballon de foot. Ils n’ont eu aucune chance au bras de fer et au singstar où les professeurs ont gagné tous leurs défis, mais ils ont eu plus de succès au baby-foot et au tennis de table alors qu’au jonglage de ballon de foot, tous les défis ont été gagnés par les élèves. Bravo à tous ceux qui ont réussi !

Le concours du plus beau gâteau a été une belle réussite et bravo à tous les participants – les gâteaux étaient non seulement magnifiques mais aussi succulents !

Après le stress des examens, cette fête était bienvenue et nous a permis de nous détendre un peu. Dommage que l’année Didac prenne bientôt fin…

Französisch-Klasse: Une chanson

Une activité en cours de français habituelle: la chanson.
Elle fait appel à la fois à la lecture, la production orale et la compréhension orale.
Ici, c’est la classe de Monsieur Henry qui nous interprète „Sous le vent“ de Garou et Céline Dion

Deutsch-Klasse: Gewinnerin Sprachenwettbewerb Linguissimo 2016

Herzliche Gratulation an Alicia Bodenmann, die den Sprachenwettbewerb 2016 von Linguissimo gewonnen hat!

Das Wettbewerbsthema 2016 lautete: „Und du? Wie sprichst du Schweizerisch?“ und das
Thema der Endrunde 2016: Poetry-Slam

Alicia war aufgrund ihrer eingereichten Texte zum Wettbewerbsthema eingeladen, am Finale in Chur teilzunehmen. Die Finalisten hatten da die Gelegenheit Poetry-Slam-Künstler aller Sprachenregionen zu treffen und sich von ihnen in dieses Genre einführen zu lassen.

Nach diesem Workshop hat Alicia zusammen mit einer Teampartnerin aus einer anderen Sprachregion einen Poetry-Slam-Text im Tandem geschrieben. Die drei besten Teams des Sprachentreffens – unter anderem Alicia mit ihrer Teampartnerin – haben eine Reise nach Wien gewonnen.

Es hat sich also gelohnt, an diesem Wettbewerb teilzunehmen!

Linguissimo0  

 Alicia beim Schreiben des Textes

 Text von Alicia 

 Text von Sophie und Alicia

 Biographie von Alicia Bodenmann

 

Community: Voyage d’étude à Paris

Les élèves ont écrit un petit récit ou une histoire du voyage d’étude.

Italienisch-Klasse: I gesti italiani

Il famoso zoologo e antropologo Desmond Morris sosteneva che le mani sono per gli esseri umani come la bacchetta di un direttore d’orchestra, con cui dirigiamo il ritmo e il significato delle parole. Inoltre, Morris sosteneva che gli italiani, in quest’ottica metaforica, sono i migliori “direttori d’orchestra” del mondo.

Gli italiani, si sa, sono famosi per il loro gesticolare ed il muoversi con animosità mentre parlano. Alcuni gesti, inoltre, hanno veramente un significato più complesso, che può sostituire non solo una parola, ma intere frasi.

Abbiamo deciso quindi di fare una lezione sui gesti italiani, lezione che i ragazzi hanno apprezzato e che ha portato a riflessioni e nuove consapevolezze.

Per prima cosa, abbiamo mostrato questo video, dove un anziano signore spiega in inglese il significato dei gesti più usati: Video 1

Abbiamo poi stimolato un veloce confronto, con le seguenti domande: „Conoscete qualche gesto italiano? Avete mai visto un italiano fare questi gesti? Per comunicare nel vostro paese, usate anche voi gesti di questo tipo? “

In seguito, abbiamo distribuito delle fotocopie con alcuni gesti disegnati e abbiamo lasciato loro indovinare il significato, con una breve “correzione” finale.

Abbiamo poi guardato il filmato „Spaghetti“, che all’inizio ha scaturito supposizioni interessanti, e che alla fine è stato compreso da tutti gli studenti. Il dialogo prima visto e ascoltato è stato poi dato loro in forma scritta, per facilitare la sua completa comprensione. Video 2

Infine, abbiamo lasciato che i ragazzi si dividessero in piccoli gruppi, per creare dei brevi dialoghi fatti solo di gesti. Questa attività è stata davvero molto divertente, non solo per i partecipanti ma anche per noi insegnanti. E’ stato interessante notare quanto sia difficile, anche fisicamente, parlare con i gesti per coloro che non sono cresciuti nella cultura italiana.
Comunque, tutti ce l’hanno fatta, a dimostrazione che parlare solo con i gesti è assolutamente possibile!

gesti1 gesti2

Community: Visita della Radiotelevisione svizzera

Visita agli studi televisivi della RSI Radiotelevisione svizzera

Che emozione entrare in uno studio televisivo! Non si riesce a credere ai propri occhi: le luci dei riflettori, le telecamere, i colori delle scenografie rendono tutto così speciale, e ti senti davvero protagonista!

La visita agli studi della RSI ci ha aperto un mondo, quello fantastico della televisione, così affascinante e pieno di emozioni.

E’ stato davvero interessante vedere da vicino dove e come “si fa televisione”, conoscere i dettagli di un lavoro molto complesso e dalle mille sfaccettature, capire cosa succede dietro la telecamera e come si crea un programma, che sia di informazione o di intrattenimento.

Chissà, forse qualcuno di noi, un giorno, sarà davvero protagonista del piccolo schermo… a volte i sogni diventano realtà!

Coaching-Klasse: Dialoghi in italiano

Mit viel Enthusiasmus und Engagement haben sich die Studentinnen und Studenten an das Schreiben der Dialoge gemacht.

Vorgabe war das Thema: Ferien oder Schule.
Nachdem Sie die Dialoge erstellt haben, mussten Sie sie üben und vorspielen.

Das Fach Coaching bietet Platz, die italienische Sprache in verschiedenen Alltags – Situationen anzuwenden und umzusetzen. Für viele Studentinnen und Studenten ist es hilfreich, die Sprache praktisch einzubinden.

Medico-Klasse: Das Fach stellt sich vor.

In Medico wird nicht nur Fachwissen vermittelt, sondern es wird auch beigebracht, als Wissenschaftler/-in zu denken und zu arbeiten.
In Medico lesen wir Publikationen, um immer informiert zu sein über das gegenwärtige Wissen.
In Medico stellen wir Hypothesen auf und überprüfen sie anhand von Experimenten.
In Medico vergleichen wir unser Wissen mit dem Wissen von anderen Ländern.
In Medico fassen wir unser Wissen zusammen.

Freizeitanlass: Milano

Siamo partiti da Lugano con il treno delle 8.34.
Abbiamo impiegato più o meno un’ora e un quarto per arrivare a Milano, alla Stazione Centrale.
Quanta gente!!! I biglietti per la metropolitana li abbiamo presi da un tabaccaio. Senza problemi abbiamo trovato la Linea gialla che ci ha portato in Piazza Duomo. Proprio davanti al Duomo abbiamo iniziato la nostra passeggiata. Daltronde, ce ne sono tante di cose che si devono vedere oltre ai negozi quando si va a Milano…
Siamo passati dalla Galleria Vittorio Emanuele II, il Palazzo Marino, il Teatro alla Scala, il Palazzo della Ragione e la Via Dante, arrivando così al Castello Sforzesco, dove ci aspettava
questo musicista con uno strumento molto particolare: riuscite a capire di cosa si tratta? ;-))

Dopo questo bel giretto è arrivata l’ora di pranzo. Siamo andati in Corso Buenos Aires, dove non solo abbiamo mangiato tante cose buone, ma abbiamo anche anche fatto acquisti! Ah, lo shopping a Milano…
Inutile dirlo, al ritorno avevamo tutti qualche sacchetto in più e i nostri piedi erano così contenti di poter riposare sul treno!

È stata una giornata divertente e abbiamo avuto la fortuna di essere accompagnati da un bellissimo sole!

MILANO Gallery_001 MILANO Gallery_002

Mathematik-Klasse: Angewandte Gleichungen bei Textaufgaben

Für viele Studentinnen und Studenten sind Textaufgaben ein gefürchtetes Thema. Ich möchte den Betreffenden diese Angst nehmen und mit Alltagsaufgaben und einer Checkliste aufzeigen, dass Textaufgaben keine Hexerei sein müssen.
Unsere Sprache ist im Gegensatz zu Gleichungen recht unpräzise und wir verstehen nicht immer das Gleiche, wenn wir einen Text lesen. Aufzeigen möchte ich, dass man anhand einer Checkliste die Textaufgaben systematisch und ohne grosse Probleme lösen kann.
In 3-er Gruppen erarbeiten wir dieses Thema mit Alltagssituationen, wo die Studentinnen und Studenten in den Textaufgaben selber vorkommen und darin involviert sind.

Checkliste:

  1. Beim Durchlesen im Kopf x festlegen (gesuchte Zahl: Herausfinden, für wen oder was es keine Vorschriften gibt.)
  2. Schlüsselwörter im Text suchen und mit verschiedenen Farben unterstreichen.
  3. Tabelle erstellen.
  4. Gleichung aufstellen und x ausrechnen.
  5. Lösung überprüfen und Antwort schreiben.

Beispiele:

10 Studentinnen und Studenten besuchen die Mathestunde. Von diesen gibt es 6 dunkelhaarige mehr, als blonde und farbige Studentinnen und Studenten.
Wie viele Studentinnen und Studenten gibt es von jeder Haarfarbe?

In einer Tüte befinden sich 130 Gummibärchen. Sie sollen so aufgeteilt werden, dass Yvonne 10 Bärchen mehr als Emanuel erhält und Emanuel 15 Bärchen mehr als Saskia erhält.
Wie viele Gummibärchen erhält jede/r?

Frau Marcon und ihre Kinder messen zusammen 5,09 Meter. Yanis misst 17 Zentimeter weniger als Norina und Frau Marcon ist um 50 Zentimeter grösser als sie. Mara hingegen ist um 12 Zentimeter kleiner als ihre Schwester.
Wie gross sind Frau Marcon und ihre Kinder?

Community: Pizza e giochi

Cosa c’è di meglio di una serata in compagnia, rallegrata da musica, giochi e una buona pizza?

E’ un ottimo modo per conoscersi meglio, chiacchierare, scambiarsi idee e… fare un po’ di pratica con l’italiano!

Grazie a giochi semplici e divertenti, si usano le parole che si conoscono e se ne imparano di nuove, quasi senza accorgersi, tra una risata e l’altra, senza la paura di sbagliare o di fare brutta figura.

Siamo tra amici, e gli amici vogliono solo stare bene insieme. Con una bella fetta di pizza, poi, tutto diventa più facile e l’atmosfera è proprio quella giusta!

Freizeitanlass: Falknerei

Ein Ausflug führte uns in die spannende Welt der Greifvögel. Falken, Bussarde, Adler, Eulen und Geier der Falknerei Locarno werden in einer Show im freien Flug vorgestellt. Zum Teil sind die Vögel um haaresbreite über unsere Köpfe gekreist und uns blieb der Atem weg.
Wir haben einen wunderschönen Morgen zusammen verbracht.

Während der Vorführung haben wir nicht nur über die jeweilige Greifvogelart allerhand erfahren, sondern die ganze Geschichte der Falknerei wurde uns nahegebracht.

Wollt ihr etwas über die Geschichte erfahren? Also, dann lest weiter:
Die alte Jagdkunst der Falknerei entstand vor rund 4000 Jahren in den Hochebenen der asiatischen Steppen. Die Berkutschi, so wurden die Falkner dort genannt, ritten auf Pferden zur Jagd und erlegten mit der Hilfe ihrer Adler Füchse, Hasen und sogar Wölfe.
Der Adler wurde darum zum besten Helfer des Falkners bei der Jagd auf Tiere, deren Fleisch der Mensch zum Überleben brauchte. Karawanen brachten dann die Falknerei von Persien nach Arabien.
Dort wurde sie perfektioniert und in dieser Form wird sie auch heute noch ausgeübt.

Community: Unser Lied des Jahres 2

Ein Hoch auf uns!
Wie bereits im November geschrieben, ist unser Lied des Jahres „EIN HOCH AUF UNS“ von Andreas Bourani. Da unsere „Singkünste“ eher bescheiden sind, haben wir beschlossen ein Video zum Thema „Unser Sprachjahr in Bern“ zu drehen. Die Videoaufnahme wird selbstverständlich von dem Lied „EIN HOCH AUF UNS“ begleitet und ist in einer Zusammenarbeit der Deutsch-Lehrpersonen entstanden.

Coaching: Gehirn-gerechtes Lernen

Wir lernen nachhaltig!
Im Coaching-Unterricht haben wir uns in den vergangenen vier Wochen mit dem gehirn-gerechten Lernen beschäftigt. Die Lernenden haben erfahren, wie sie Deutsch effizienter und vor allem leichter lernen können. Im April wurden dazu auch einige Methoden angewendet.

Gehirn-gerecht = „Der Arbeitsweise des Gehirns entsprechend.“ (nach Vera F. Birkenbihl)
Gehirn-gerecht sind also Lern- und Lehr-Methoden, welche der natürlichen Arbeitsweise des Gehirns entsprechen.
Probleme beim Lernen werden sehr oft dadurch ausgelöst, dass wir nicht gehirn-gerecht vorgehen (z.B. durch das ‚klassische‘ Auswendiglernen vom Wortschatz). Die Aktivierung der Neuromechanismen entspricht hingegen der natürlichen Arbeitsweise des Gehirns. „Richtiges“ Lernen ist nachhaltiger. Der Lernprozess wird wirkungsvoll unterstützt.
Unsere Deutschlehrerin lässt uns den Wortschatz gehirn-gerecht lernen. Anstatt die Wortschatzlisten auswendig zu lernen, erstellen wir eigene ABC-Listen, kategorisieren diese und hören uns diverse Texte dazu an. Uns macht es viel Spass und wir lernen viel schneller.

Tandem-Unterricht

Didac hilft dabei, den Röstigraben zu überwinden.
Im April fand bei uns eine zweite Tandembegegnung statt. In 2-er und 3-er Gruppen sprachen wir Deutsch und Französisch. Alle Lernenden sprachen jeweils die Zielsprache, somit sprachen wir (die Westschweizer) Deutsch. Es war sehr lustig und wir haben uns dadurch auch etwas besser kennengelernt. Des Weiteren fanden draussen einige gemeinsame Spiele zum Thema Ostern statt.

Abschlussreise: Kuchenmarkt

Wir fahren nach Berlin!
Das Highlight des Sprachjahres in Bern ist unsere Berlinreise. Um die Reise besser finanzieren zu können, haben die Klassen im April viele kleine Köstlichkeiten (z.B. Kuchen, Sandwich, Pizza, Schinkengipfeli…) vorbereitet und verkauft. Der Verkauf fand in der grossen Pause, in und vor der Schule statt. Dabei ergaben sich wieder viele Möglichkeiten auch die Deutschkenntnisse zu verbessern.

Freizeitanlass: Europapark

Ein bisschen Spass muss sein!
Weil wir am Wochenende lieber in den Europapark gehen als zu lernen, machen wir an der Didac Bern die Hausaufgaben meistens während den Coaching-Lektionen in der Schule.

Europapark

History&Culture-Klasse: Websites!

The students in the History & Culture class have been working on building a website covering various aspects about the UK. Some students worked alone, others in groups of 2 or 3, linking their pages together on the completed website. On their last lesson before the Easter break, they published their websites live on the web, the links and names of the students are below for you to view.

1_1200 Rouven & Steven-Lee: http://englandvortrag.weebly.com
2_1200 Isabel & Robin: http://spacemonkeyinformations.weebly.com
3_1200 Charlotte: http://historyandcultureofuk.weebly.com
4_2_1200 Leandro: http://threelionshelvetia.weebly.com
5_1200 Leonie & Ivana: http://websiteaboutenglishthings.weebly.com
6_2_1200 Linda, Samira, Maria & Mae: http://salimama.weebly.com

 

Englisch-Klasse: Book club

Book Club Treasure Hunt PhotoLast Saturday we had to be at school at 11 am. Mr Reid had given us a letter on Thursday but told us not to open it until that morning. When we opened it, it told us to make our way to Waterstones (a book store in the town centre) and look for a book about angels. At first we didn’t understand that we should look for a book we had read in book club, but luckily Maria picked the book up anyway and we found our next clue.
This sent us to Camillas (a really cool old second hand book store) where we found our next clue in A Monster Calls, another book we read in book club. This clue sent us to Nelson’s café, where we for train tickets to Lewes and a hot chocolate, thank you Mr. Reid☺.
We took the next train to Lewes and had to look for a country music store. First we couldn’t find the store so we went into another music store to ask where itwass. They couldn’t help us but in the end we found the store, thanks to a postman. This clue said, we should text a number, and we got our next clue like that.Book Club Writing Pic
We should find a bear, but we couldn’t find it, but we saw a Waterstones and someone said we should get in there, just to look of course, but we didn’t expect to find Mr. Reid in there. So in the end we didn’t have to go to the last clue and Mr. Reid gave us all a 10 pound value card for Waterstones.
Every clue was a rhyme and a mystery so we always had to find out first where we had to go. It was an amazing afternoon and we hope we can do something like that again.

Book Club Writing - Isabel EdelmannBook Club Writing - Livia Urfer

Freizeitanlass: Girls Football

Recently some girls have started to play football regularly with some English girls here is one students’ views of being a goalie.

A Goalie
We all know the struggle to find a goalie for a football team. Nobody wants to do it. I actually don’t know what’s so bad about being in goal. I play football in a team and I’ve done it a few times. It’s really boring sometimes and you have a lot pressure on you.
But you don’t have a lot to do so if you’re not in mint condition, just go into the goal. Even if you’re playing in a team, as a goalie, you’re ‚playing‘ alone. If the defenders fail, there’s only the goalie left and that’s not easy when the whole team counts on you to save it. But the good thing is that you’re like a hero when you make that awesome save.

There’s a chance you might get the football kicked in your face or other unpleasant parts of your body. Most people are anxious about that. The point is that you would help your team much more if you want to be in the goal or even try it. Basically, love your goalie and don’t judge them if they didn’t save the ball. They have a difficult ‚job‘ and it’s absolutely not their fault when things go wrong.
Girls Football

Deutsch Plus-Klasse: Märchen heute

Dieses Semester haben wir Märchen analysiert. Wir haben uns Märchen aus der Perspektive der Psychoanalyse und aus der feministischen Perspektive angeschaut und überlegt, wie man ein altes Märchen in die heutige Zeit übersetzen würde. Zuletzt haben die Schüler und Schülerinnen ein Märchen mit folgender Formel geschrieben:
– Sprachlicher Märchenstil
– Moral für Kinder
– Happy End
– Held/Heldin muss Taten erledigen
– Ort und Zeit sind unbestimmt
– Zauber
– 2-dimensionale Personen
– Nummern und Reim

Auf Bild klicken, um PDF zu lesen!

Die Laterne der Elfen Märchen Deutsch_001 Die magische Schatulle von Carmen, Elio_001 Salundra der Flaschengeist Danielle Leonie_001
Vergeben ist eine Gabe_001 Franz und die Trommel_001 Die schlaue Annabelle mit dem magischen Amulett Celine, Dominik_001

 

Englisch-Klasse: Lost In Space

This year, our very own British astronaut, Tim Peake, has travelled to the International Space Station orbiting the Earth. Having watched Tim’s ‘Cosmic Classroom’ and glimpses of Canadian Commander Chris Hadfield, we have decided to tweet Tim Peake.
Tim Peake tweet_001